. .





Veranstaltungen


Sa 18.01.2020
15.00 Uhr - 16.00 Uhr

"Der einsamste Wal der Welt"

Bilderbuchkino nach Martin Baltscheit mit anschließendem Basteln


Niemand versteht den einsamen Wal, denn er singt höher als seine Artgenossen. Der alte Seemann, selbst alleine, denkt viel an diesen Wal und beschließt eines Tages ihn zu finden ...


Für Kinder ab 5 Jahren

Anmeldung: Tel.: 07551/99 1570
Unkostenbeitrag/Kind: 1 Euro

 

Sa 01.02.2020
20.00 Uhr

"Ich bin nicht Siegfried"

Die Nibelungensage in 45 Minuten
Ein-Personen-Stück von Jürgen Flügge mit Tino Leo, Mainz


                                             

Erzählt wird die spannende Geschichte eines unserer größten deutschen Helden: Siegfried, König von Nibelungenland. Sie handelt von seiner unstillbaren Abenteuerlust, seinem mutigen Kampf mit dem Drachen, einem prachtvollen Schatz, seiner Treue zum König von Burgundenland und seiner Liebe zu Kriemhild, die letztendlich zu seinem Verhängnis wird...

Tino Leo, Jahrgang 1982, Schauspieler, Sprecher, Autor, Coach, schlüpft in alle 13 Rollen und erweckt sie mit virtuosem Schauspiel und fantastischen Stimmvariationen zum Leben.

Erleben Sie eine Reise ins Mittelalter im Zeitraffer als mitreißende One-Man-Show!


Eintritt VVK: 10,-/9,- €  AK: 12,- €

So 09.02.2020
17.00 Uhr

Tobias Blumenberg: "Der Lesebegleiter"

Eine Reise durch die Welt der Bücher

  

  © Patrick Harz      

 

Der Lesebegleiter ist ein Verführer, der uns seine Lieblingsbücher ans Herz legt – nicht nur Klassiker, sondern auch Detektivgeschichten oder Jugendbücher. Und er ist ein Freund, der uns vor Lektüren warnt, mit denen wir unsere Zeit verplempern. Er kennt wunderbare Anekdoten; er lobt, tadelt, scherzt; und er erklärt, welche Parallelen es in Musik und bildender Kunst gibt.

 

Am Ende der Reise ist man nicht nur reicher an Erfahrungen und Geschichten; man hat auch eine begründete Empfehlungsliste von etwa fünfzehnhundert Werken und eine universale Literaturgeschichte in der Hand. Und möchte sofort wieder aufbrechen – aber niemals ohne den Lesebegleiter …

 

Tobias Blumenberg, geboren 1959 in Kiel, ist der Sohn des Philosophen Hans Blumenberg. Die Nachtspaziergänge mit seinem Vater, dem Phisosophen Hans Blumenberg, führten ihn als Kind an die Literatur heran. Er hat Archäologie und Zahnmedizin studiert und jahrelang als Deutschlands belesenster Zahnarzt gearbeitet. Er war als Herausgeber tätig und verfügt über eine unermesslich große Bibliothek.

 

Ein Horizont erweiternder Spaziergang durch die Literatur!

 

Eintritt VVK.: 8,- €, TK.: 10,- €

 

 

 
                           

 

Fr 21.02.2020
9.30 Uhr - 10.15 Uhr

Bücherbabys - Unten im Meer

Vorlese- und Spielstunde für Kinder bis 2 Jahren



Kinder bis 2 Jahren sind mit ihren Eltern eingeladen, die Bücherei zu erkunden und Bilderbücher zu entdecken. Neben der Bücher-Vorstellung für Babys und Kleinkinder stehen auch Lieder, Kniereiter und Fingerspiele auf dem Programm.

Alle Eltern und Großeltern sind mit ihren Kleinen herzlich willkommen!

freier Eintritt. Anmeldung unbedingt erforderlich!


Sa 29.02.2020
20.00 Uhr

"Schöner Denken" mit Marcus Jeroch und Wolfgang Fernow

Marcus Jeroch präsentiert Friedhelm Kändlers "Schöner Denken mit WoWo"


© PanRay Photographie

 

Friedhelm Kändler (*1950) nennt seine Arbeit Wowo in Anlehnung an Dada. Verglichen wird er mit Morgenstern, Busch, Kästner u.a. Der Berliner Kabarettist Marcus Jeroch hat seine Texte und Gedichte aufgegriffen, spielt mit ihnen, jongliert mit Worten, Tönen und Bällen.

 

Begleitet und bereichert wird das Programm durch den Bassisten Wolfgang Fernow, der die Wortkaskaden und Jonglagen musikalisch aufgreift und zurückspielt. – Und tatsächlich: Bass erstaunt! Sie erleben Marcus Jeroch im Zusammenspiel mit noch ganz anderen Saiten als denen des Buches.

 

Mit mehreren Soloprogrammen und Kooperationen im Bereich Varieté und Kleinkunst hat Marcus Jeroch eine Vielzahl renommierter Preise eingespielt. Wolfgang J. Fernow, Kontrabassist, Studium an der Hochschule für Musik Freiburg, spielt in mehreren Musikformationen.

 

Ein Genussabend für Menschen mit Sinn für Reim und Rhythmus, abgründige Gedanken, Tiefe und freudigen Irrsinn!


Eintritt VVK: 14,-/12,- € AK: 16,- €
So 08.03.2020
17.00 Uhr

„Wo einer eine Kur macht, da fällt auch ein Schatten“

- ein heilsamkomödiantisches Literaturprogramm über Überlingen als Kurstadt, mit Barbara Stoll, Stuttgart, und Josef Weimert (Akk)

 

Ob Heiler, Genesende oder prominente Gewesene - Barbara Stoll beleuchtet die kulturelle Seite einer Kurstadt, liest Erfrischendes über das Thema Therme, Bad und Regeneration, massiert die Lachmuskeln und lässt Falten wegschmunzeln. Texte von Jandl, Kästner, Robert Gernhard u.a. und erzählende Ergänzungen über Überlinger Kliniken, Gasthäuser, Pensionen und Gärten... Umrahmt werden die Texte passend durch Walzer und Musette auf dem Akkordeon.

 

Barbara Stoll, aufgewachsen in Überlingen, Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart, Schauspielerin, Senderstimme von Arte und Sprecherin der ARD, hatte Rollen in zahlreichen Fernsehfilmen. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin, arbeitet sie erfolgreich als Regisseurin und Chansonsängerin.

 

Freuen Sie sich auf einen absoluten Hörgenuss!


Kartenreservierung Tel.: 07551/99 1570   Eintritt VVK: 10,-/9,- Euro  TK: 12,- Euro

Fr 13.03.2020
20.00 Uhr

"In der Dämmrung Hülle"

Volkslieder neu bearbeitet mit Konstantin Wolff (Ges.) und Roland Kohle (Git.)


 

Wer kennt sie nicht, Volkslieder wie "Der Mond ist aufgegangen", "Innsbruck, ich muss dich lassen" oder "Loreley"? Lieder, die aus der deutschen Seele sprechen und uns immer noch ein Abbild von uns selbst sind.


"In der Dämmrung Hülle" versammelt Lieder mit besonders poetischen und berührenden Texten, durch die der Schatz des Kulturguts Volkslied wieder lebendig wird. So wie es bei Volksliedern schon immer üblich war, haben der Sänger Konstantin Wolff und der Gitarrist Roland Kohle ihre ganz eigenen Versionen entwickelt und dabei ihrer Spielfreude freien Lauf gelassen.

Die Lieder erzählen von der Sehnsucht nach Freiheit und Verbundenheit, es geht um den Wald als Symbol für die Seele und um den Mond in seiner fernen Klarheit. Wir hören von Königen und Hexen, von nächtlichen Rendezvous und natürlich vom Rhein, an dessen Ufern die Schiffer von mysteriösen Nixen und schönen Frauen erwartet werden.

 

Eintritt selbstbestimmt

Sa 14.03.2020
15.00 Uhr - 16.00 Uhr

Monster

Themenlesung mit Überraschungen

                                                        
                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Vorleser des Lesezeichen e.V.

 

Freier Eintritt

Do 19.03.2020
9.30 Uhr - 10.15 Uhr

Bücherbabys - Ich werde groß

Vorlese- und Spielstunde für Kinder bis 2 Jahren



Kinder bis 2 Jahren sind mit ihren Eltern eingeladen, die Bücherei zu erkunden und Bilderbücher zu entdecken. Neben der Bücher-Vorstellung für Babys und Kleinkinder stehen auch Lieder, Kniereiter und Fingerspiele auf dem Programm..

Alle Eltern und Großeltern sind mit ihren Kleinen herzlich willkommen!

freier Eintritt. Anmeldung unbedingt erforderlich!
Fr 20.03.2020
20.00 Uhr

Bernd Kohlhepp: "Mit dem Faust aufs Auge - frei nach Goethe"

Classic Comedie


Foto: Felix Groteloh [p h o t o w o h

Bernd Kohlhepp gibt den Faust. Und das macht er nicht nur aus Spaß an der Freude, sondern um das vor sich hin dümpelnde Abendland zu retten.  Was wäre dafür besser geeignet als Goethes  „Faust“? Kein Stück zählt mehr allgemeingültige Zitate, keines wird öfter gespielt - und kein Stück hat höheren Nährwert…Wie erkennt man, was „die Welt im Innersten zusammen hält“, vor allem dann, wenn diese Welt hauptsächlich aus Facebook, Twitter und WhatsApp besteht? Aus diesem Grund schwebt Bernd Kohlhepp eine Art faustische Bildungsoffensive vor, eine mephistophelische Exzellenzinitiative

 

Bernd Kohlhepp, Schauspieleru und Comedian aus Tübingen wurde mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet und ist längst zur „Kultfigur im Südwesten“  geworden. Einem breiten Publikum bekannt, wurde er durch die Figur des Hämmerle, mit der er auch den swr eroberte.

Wenn Kohlhepp sich an Goethe vergreift, dann ist das urkomisch und schräg. Eine Herausforderung für Ihre Lachmuskeln!

 

Eintritt VVK: 14,-/12,- €  AK: 16,- €

Sa 21.03.2020
15.00 Uhr

Spielenachmittag für Jung und Alt





Während des Nachmittags können verschiedene Spiele ausprobiert werden: ob Klassiker, Spiel des Jahres, Brett- oder Kartenspiel - es wird gespielt, worauf Ihr Lust habt.

 

Freier Eintritt, Anmeldung erforderlich

Tel.: 07551-99 1570


 

Sa 28.03.2020
15.30 Uhr - 16.30 Uhr

Pumuckl zieht das große Los

Figurentheater und Schauspiel nach einem Theaterstück von Ellis Kaut
in einer Inszenierung des Theaters Knuth für Kinder ab 3 Jahren


 

Pumuckl überredet den Meister Eder, bei einem Preisausschreiben mitzumachen, und tatsächlich gewinnt Eder die Schiffsreise. Dabei handelt es sich jedoch um eine Falle: Der große blaue Klabauter und seine kleinen
Klabautergehilfen wollen Pumuckl zurück ins Meer holen .An Deck des Urlaubsdampfers freundet sich Pumuckl mit einem der kleinen Klabauter an.  Aber auf See will er nur bleiben, wenn Meister Eder mitkommt.

 

Eintritt Kinder: 3 Euro, Erwachsene 5 Euro      Kartenreservierung Tel.: 07551/99 1570
 

 

 

Sa 04.04.2020
15.00 Uhr

"Hier kommt Polly Osterkuh!"

Bilderbuchkino nach dem Bilderbuch von Xochil Schütz und Pe Grigot mit anschließendem Basteln
für Kinder ab 4 Jahren


 

Polly ist eine außergewöhnliche Kuh. Nur auf der Wiese rumstehen und wiederkäuen findet sie öde. Viel lieber schlägt Polly Purzelbäume oder düst über die Weide. Huhn Klara und Hase Nase sind Pollys beste Freunde.  Die Osterzeit findet Polly super. Zu gerne würde sie auch einmal bei den Vorbereitungen helfen. Aber wie? Die Sache mit dem Eierlegen will einfach nicht klappen und einen Pinsel kann Polly auch nicht zwischen den Hufen halten. Wie Polly herausfindet, dass Sie doch eine große Künstlerin ist und was sie tut, um das Osterfest zu retten, davon erzählt dieses Buch.


Anmeldung Tel.: 07551/99 1570
Unkostenbeitrag: 1 Euro/Kind

Sa 18.04.2020
20.00 Uhr

„Der Mörder ist (fast) immer der Gärtner“

Ein giftgrünes Garten-Krimical, musikalisch und literarisch präsentiert von Jo Jung, Ruth Sabadino & Boogaloo

 

© Barbara Sommer                                                                © Barbara Sommer

 

„Hey, was geht im Beet?“ - haben sich Stuttgarts Krimikünstler Nr.1 gefragt, als nach der letzten „Spritztour“ sowohl Blatt, Laus als auch Gärtner „ ins Gras gebissen“ haben. Das ist verdächtig! Also gleich Stift & Saxophon, Orgel und Schlagwerk gezückt und schon geht der Spaß los!


Extra für die Überlinger Landesgartenschau hat das Ensemble, das schon mehrmals in der Überlinger Stadtbücherei zu Gast war, „kriminell gute Gartentipps“ zusammengetragen und querbeet, von grün bis gruselig, alles unter die Lupe genommen, was nicht im grünen Bereich ist.

Gegen Mord ist zwar kein Kraut gewachsen - aber mit diesen pikanten, augenzwinkernden Stories und dem federleichten jazzigen Sound von Boogaloo wird jeder Spaziergang durch den (Schreber-)garten zum schaurig-schönen Vergnügen.

 

Jo Jung, "der Detektiv": meisterhafter Geschichtenerzähler und Stimme des SWR, Arte u.v.m. "Schwobasaga", SWR1 "Crime Time", Filme mit Marianne Sägebrecht
Ruth Sabadino, "das Saxophon": spielte bei Rockdoktor Georg Ringsgwandl, der RTL Late Night Show, Hair u.v.m. Boogaloo, "Deutschlands kriminellste Jazzband" : drei stadtbekannte Profis, die u.a. bei den "Fantastischen Vier" und "Badesalz" auf der Gehaltsliste standen und internationale Preise abgeräumt haben.

 

Ein musikalisch-literarischer Leckerbissen und ein Mordsspaß!


Eintritt VVK: 14,-/12,- Euro (Schüler/Studenten), AK: 16 Euro

 

Sa 25.04.2020
15.00 - 16.00 Uhr

"Klingeling - Fahrradfahren ist entenleicht"

Bilderbuchkino mit anschließendem Basteln
für Kinder ab 3 Jahren


 
Schwan Henry möchte mit seinem Freund Emil Ente eine Radtour unternehmen, aber Emil kann gar nicht Fahrrad fahren. Nach dem ersten Sturz üben sie geduldig mit dem Laufrad und plötzlich ist Radfahren entenleicht!

Unkostenbeitrag: 1 Euro/Kind. Anmeldung erforderlich.


 

Fr 02.10.2020
20.00 Uhr

Was der Berg ruft...

ein satirisch-alpines Panoptikum mit Ernst Jani, Laufen

 

Mit so manchem literarisch-kabarettistischem Programm hat Ernst Jani bereits den Menschen in Bayern und dem Land nachgespürt. Die Berge, die hier mitten in der Landschaft herumstehen, gehören nun mal dazu und sind nicht nur gut für „Abenteuergeschichten“. Ernst Jani hat sich von Bücherlawinen verschütten lassen, wieder ausgegraben und dabei höchst amüsante und rare Fundstücke rund um die Menschen im Gebirge zutage gefördert.

 

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Wanderung durch die Niederungen in den Höhen, zu heiter-satirischem über Höhenluft, Gipfel und Abgründe; über Land und Leute, Bergtouristen, Outdoor-Fieber und manch anderes für Gipfelstürmer und solche, die es (nicht) werden wollen.


Die "Litera-Tour" ist auch für Anfänger geeignet und findet bei jeder Witterung statt!


Eintritt VVK: 12,-/10,- Euro, AK: 14,- Euro